Funktionen

Moderne Fahrzeuge besitzen teilweise 30 oder mehr diagnosefähige Steuergeräte. VCDS listet diese in logischen Gruppen auf und ermöglicht Ihnen somit einen schnellen Zugriff.

VCDS Auto-Scan

Die Funktion AUTO-Scan gestattet Ihnen alle verbauten Fahrzeugsysteme automatisch abzufragen und deren Fehlerspeicherinhalte anzuzeigen, abzuspeichern und auszudrucken. Sämtliche Steuergeräte mit Fehlerspeichereinträgen sind dank optischer Kennzeichnung leicht erkennbar. Sie erhalten Informationen wie Teilenummern, Bauteilbezeichnung, Codierungen sowie Fahrgestellnummer und Laufleistung des Fahrzeugs.

 

Mittels Grundeinstellung in VCDS können Sie unter anderem die

  • automatische Leuchtweitenregelung einstellen.
  • elektrische Feststellbremse beim Bremsbelagwechsel ansteuern.
  • Drosselklappe anlernen.
  • Luftfahrwerkshöhe zur Fahrzeugvermessung einstellen.
  • Kick-Down anlernen.
  • Readiness setzen ohne Fahrzyklus.

 

VCDS Lange Codierung

VCDS ermöglicht Ihnen auf einfache Art und Weise die kurze und lange Codierung von Steuergeräten. Dabei werden sowohl Haupt- als auch Subsysteme unterstützt. Ebenfalls lassen sich über die Funktion Anpassung viele weitere Änderungen an den Steuergeräten durchführen.

 

Stellen Sie sicher das ein verdächtigtes Teil auch wirklich defekt ist. Testen Sie einzelne Systeme oder Komponenten mittels Stellglieddiagnose durch VCDS und vieles mehr:

  • Automatischer Prüfablauf
  • Steuergerät Informationen
  • Fehler-/Ereignisspeicher mit Umgebungsbedingungen
  • Stellgliedtest (sequenziell/selektiv)
  • Grundeinstellung
  • Codierung (kurz/lang/Subsysteme)
  • Batteriecodierung
  • Messwertblöcke (Echtzeitdaten)
  • Echtzeitdatenaufzeichnung im Excel Format
  • Grafische Echtzeitdatenausgabe
  • Einzelmesswert
  • Anpassung (kurz/lang)
  • Login/Zugriffsberechtigung (z. B. Sonderfunktionen)
  • Readiness (lesen/setzen)
  • EOBD/OBD2-Funktionen (markenübergreifend)
  • Virtuelle Analoganzeige
  • Deutsche Fehlercode Datenbank mit Fehlertexten
  • Grafische Einstellhilfe für Dieselmotoren (VEP-SDI/TDI)
  • Transportmodus aktivieren/deaktivieren
  • Gateway-Verbauliste (inklusive Fehlerstatus)
  • Automatische Servicerückstellung
  • Ringbruchdiagnose am MOST-Datenbus (Lichtleiter)
  • Beschleunigungsmessung
  • Automatische Softwareupdates

 

VCDS AnwendungenVCDS bietet Ihnen Unterstützung beim Zurücksetzen der Service-Intervall-Anzeige (SIA) und ermöglicht ein einfaches Umschalten zwischen festen und flexiblen (LongLife) Intervallen. Auch die neuen Servicefunktionen aus MJ 2008/2009 mit laufleistungs- und zeitabhängigen Zusatzarbeiten werden unterstützt.