Update 11.11.1 online Datenstand 06.01.2012

Neue Funktionen und Verbesserungen in Release 11.11.1:

  • Neuerung: Unterstützung für neue Modelle: VW Beetle (5C/AT), VW up! (12/AA).
  • Neuerung: Steuergeräteabbilder (Anpassung) für Steuergeräte mit ASAM/UDS Protokoll.
  • Verbesserung: Optimierung der Stabilität laufender Diagnosesitzungen.
  • Verbesserung: USB-Treiber Aktualisierung aus Beta 11.8 bzw. 11.10 zurückgenommen. Im Zusammenhang mit den in der Betaversion ausgelieferten USB-Treibern kam es unter Umständen zu Kommunikationsfehlern. Eine erneute Aktualisierung ist geplant sobald vom Zulieferer fehlerfreie Treiber zur Verfügung gestellt werden. Der neue Treiber war notwendig geworden da es vereinzelt bei neueren PC/Laptops beim Anschließen der Interfacehardware zu einem Bluescreen kam. Sollte dieser Fehler bei Ihnen auftreten setzen Sie sich bitte umgehend mit Ihrem Vertriebspartner in Verbindung.
  • Steuergerätedokumentation (Labeldateien und ODX/ASAM Datenstand) erweitert/aktualisiert

Neue Funktionen und Verbesserungen in Release 11.11.0:

  • Neuerung: Unterstützung für VW Crafter (2E). Die verbauten VW Steuergeräte werden vollständig (Fehlerspeicher, Messwerte, Grundeinstellung, Codierung, Anpassung etc.) unterstützt. Für die verbauten Mercedes Steuergeräte steht derzeit ein begrenzter Funktionsumfang zur Verfügung, dazu zählt in der aktuellen Version Fehlerspeicher (lesen/löschen) sowie die Funktion Anpassung (z.B. Service zurücksetzen).
  • Neuerung: Unterstützung Transportmodus aktivieren/deaktivieren für aktuelle Modelle wie Audi A6/A7 (4G) sowie A8 (4H) und VW Touareg (7P).
  • Neuerung: Laufleistung Motorsteuergerät auslesen für 2.5l V6 TDI (EDC15).
  • Neuerung: Anzeige der genutzten Labeldatei für Subsysteme. Im Diagnoseprotokoll (Auto-Scan) wird nun angezeigt ob einem Subsystem eine Labeldatei zugeordnet ist.
  • Neuerung: Zusätzliche Anzeige von weiteren Informationen zur Grundeinstellung. Während der Grundeinstellung werden nun zusätzliche Informationen zur Vorgehensweise und/oder Vorbedingungen mit angezeigt.
  • Neuerung: Neue Datentypen ür OBD2/EOBD Modus 9 und OBD2/EOBD Korrekturen.
  • Neuerung: Unterstützung für neue Steuergeräteadressen
  • Verbesserung: ODX/ASAM Datenstand vollständig überarbeitet. Durch Änderung der Datenstruktur wurde viel der bisherigen Redundanz innerhalb der Daten beseitigt so das die Datei- und Downloadgrößen drastisch reduziert worden sind. Gleichzeitig wurden viele neue Modelle/Steuergeräte eingepflegt so das neuere Modelle wie der aktuelle Audi A6/A7 (4G) nun besser abgedeckt werden.
  • Verbesserung: Fehlercodeanzeige überarbeitet. Die Darstellung variiert nun je nach Kommunikationsprotokoll und wird insbesondere bei neuen Protokollen/Steuergeräten damit deutlich informativer. Des Weiteren besteht nun die Auswahl ob der Fehlerspeicher „normal“ oder „aggressiv“ ausgelesen werden soll.
  • Verbesserung: Assistent für Airbag Codierung überarbeitet
  • Verbesserung: LCode überarbeitet. Danke an Niels Ezerman.
  • Verbesserung: Verbindungsaufbau unter CAN TP 2.0 überarbeitet/stabilisiert
  • Verbesserung: Messwertanzeige bei einigen neueren Audi Radios korrigiert
  • Verbesserung: Anzeige von Subsystemen im Auto-Scan erweitert

Zahlreiche weitere Korrekturen und Verbesserungen

  • Fehlercodeliste überarbeitet/erweitert (nun über 17.400 Fehlercodes)
  • Steuergerätedokumentation (Labeldateien und ODX/ASAM Datenstand) erweitert/aktualisiert
This entry was posted in News. Bookmark the permalink. Both comments and trackbacks are currently closed.